sabris Logo


Honorarabwicklung

Die sabris Honorarabwicklung ist die Basis für die vollständigen Arbeiten in der Honorarabrechnung eines mittelständischen Zeitungs- und Zeitschriftenverlages.

Die Anwendung ist vollständig in SAP - Standardanwendungen integriert. In Kombination mit der SAP - Finanzbuchhaltung, der Personaladministration und einer Schnittstelle zu Redaktionssystemen ist dieses Programm die Grundlage für eine effiziente Honorarabrechnung.
 

Branchen know how
Die Anwendung basiert auf der Erfahrung aus mehreren Dutzend Installationen in mittelständischen Verlagen. Die Benutzerergonomie, d.h. die konsequente Abstimmung der Dialogmasken und der Abläufe auf die organisatorischen Prozesse in der Honorarabwicklung standen im Vordergrund der Entwicklung. Klare anwendungsbezogene Strukturen schaffen eine hervorragende Voraussetzung für das Customizing des Systems.

Anforderungen aus der Praxis
  • Einfache und anforderungsrechte Parametrisierung sorgen für einen minimalen Eingabeaufwand.
  • Praxisbewährte Lohnmodelle bieten die Möglichkeit in einen überschaubaren Rahmen die Lohnvorgaben zu definieren.
  • Integration von FI und HR ermöglichen die Abrechnung angestellter, freier sowie freier, aber sozialversicherungspflichtiger Mitarbeiter.
  • Die Verbindung zu den Redaktionssystemen eröffnet den Weg für die zusätzliche Nutzung bereits erfasster Daten.
  • Kostenstellen- Kostenträger und Kostenartenzuordnungen in den Honorararten und Objekten und deren Überleitung ermöglichen eine umfassende Integration des CO´s.


Bedienerfreundliche Benutzeroberfläche
Die Benutzeroberfläche wurde für die Anforderungen der Honorarabwicklung maßgeschneidert. Die SAP – Standards für die Maskensteuerung wurden an einigen Stellen bewusst erweitert, um effektives Arbeiten zu ermöglichen.

Ein wesentliches Element zur Beschleunigung der Erfassungsprozesse ist u.a. die Möglichkeit, primär mit dem numerischen Tastaturblock zu arbeiten. Damit bleibt eine Hand zum Sortieren der Belege frei. Die Anwender in der Honorarabwicklung finden hier komprimiert auf wenigen Masken genau die Felder, die sie für eine effiziente Arbeit brauchen. Durch eine prozessbezogene Maskensteuerung werden nutzerspezifische Feldvorbelegungen und -prüfungen aktiviert, sie tragen wesentlich zur Fehlerfreiheit und Effizienz bei. Das System bietet zusätzlich feldbezogene Transaktionen, d.h. alle Prüfungen werden bereits in der Feldeingabe durchgeführt.

Modernste Entwicklungstools
Für die Entwicklung wird die development workbench der Firma SAP AG, Walldorf, eingesetzt.

Ausgehend von einer Modellierung der Geschäftsprozesse werden die Abläufe strukturiert entwickelt. Modularität und Flexibilität der Anwendung sind eine konsequente Folge. Die Tools ermöglichen ein schnelles Reagieren auf Änderungen der Anforderungen bzw. Erweiterungen der Anwendung. Dies sichert Ihnen die leichte Adaption und die Lauffähigkeit in Ihrer R/3 - Umgebung.

Datenintegration
Die sabris Honorarabwicklung ist sowohl ablauf-, als auch datentechnisch vollständig in den SAP- Kreditoren- und Personalstamm integriert. Fehlenden Felder für Honorarabrechnungs-funktionen werden in eigenen Tabellen hinzugefügt und bietet somit, eine vollständige Integration in die R/3 - Anwendungen. Die Entwicklung des Honorarsystems erfolgt homogen zu dem SAP - R/3, den Branchenpaketen IS-M/AM und IS-M/SD, sowie den VIVA Datenstrukturen und Philosophien.

Für nicht R/3 basierte Personalabrechnungssysteme werden die Daten in einer batch - Schnittstelle zur Verfügung gestellt.



Integration des Redaktionssystems
Die automatisierte Datenübernahme aus dem Redaktionssystem ist eine effiziente Methode, einen Großteil der manuellen Erfassung überflüssig zu machen. Die sabris Honorarabwicklung ist auf eine flexible Anpassung und Zuordnung der Daten aus dem Redaktionssystem ausgelegt - geringer Integrationsaufwand im Projekt sind die Folge.

Projekt / Einführungszeiten / Kosten
Die praxisbewährte und auf Prozessoptimierung orientierte Anwendungskonzeption ist auch maßgebend für eine schnelle Einführung des Systems.

Wenige Tage Projektaufwand für Customizing, Schulung der Anwender, sowie ggf. Anpassungen der batch – Schnittstellen zu einem Nicht – SAP Personaladministrationssystem und dem Redaktionssystem sind zu veranschlagen.

Die modernen Entwicklungstools führen zu geringeren Entwicklungs- und Folgekosten – Sie finden dies durch den Lösungspreis bestätigt.

Informieren Sie sich!

Funktionen im Überblick
  • Honorarerfassung - mittels Überleitung und/oder manueller Erfassung. Schnelle Erfassung, automatische Lohnfindung, Auflösung Autorengemeinschaften. 
  • Journal - Auflösung der Leistungswerte auch mit Vorschüssen und Bonusregelung.
  • Abrechnung - Bereitstellen der Abrechnungsformulare über SAP-Script oder Microsoft-Tools.
  • Überleitung - je nach Redakteur in Lohn (HR) oder Fibu (FI).
  • Auswertungen - Integration der Standardauswertungen und Bereitstellung für Auswertungtools in der Microsoft - Umgebung.